Fachzeitschrift Heft 1

Klang und Klangmassage in der Pädagogik

Inhaltsverzeichnis:

Die Klangschale im Kindergarten: Klang, den alle hören und spüren können Seite 6
Die Erzieherin Heike Pauels aus Düsseldorf schildert Erfahrungen, die sie mit Klangschalen in ihrer Kindertagesstätte gemacht hat

● Klang im Kindergarten Seite 9
Peter Hess stellt die Inhalte von Tagesseminaren für Erzieherinnen vor

● Erfahrungs- und Lernspiele mit Klangschalen Seite 10
Peter Hess hat Klangspiele aus der Praxis zusammengestellt

● Klangerleben in der Schule Seite 12
"Herzlich Willkommen im Land der Klänge!"
Ute Eisenlohr hat sich mit Klangschalen an die Schule gewagt

● Ein Leben mit Klang Seite 15
Manuela Kaintz berichtet sehr persönlich über das erste Jahr ihres Lebens mit Klang

● Klangpädagogik in Aktion Seite 19
Peter Hess hat die 81jährige Heilpädagogin Maria Summer in Österreich besucht und berichtet über eine beeindruckende Frau, die beispielhafte klangpädagogische Arbeit leistet

● "Große Aufgaben liegen vor uns" - Interview mit Peter Hess Seite 28
Lutz Döring-Linke befragt Peter Hess zu Ursprüngen und Perspektiven der Klangmassage

● Klang-Begegnung auf Ikaria im Herbst 2002 Seite 29
Aus der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen Peter Hess und Jorgos Canacakis beim Klang-Kongress in Dortmund ist das Intensivseminar "Klang-Begegnung" auf der griechischen Insel Ikaria entstanden - man kann sich auf ein ungewöhnliches Klangerlebnis freuen!

● Wir stellen vor: Dr. Jorgos Canacakis Seite 30
Lutz Döring-Linke stellt Jorgos Canacakis Fragen zu Biografie, beruflichem Werdegang und aktueller Tätigkeit

● Klangmassage mit "schwierigen Kinder" Seite 33
"Klangarbeit ist die schönste Beschäftigung, die ich mir vorstellen kann. Ich schenke den Menschen eine Stunde Wohlbefinden und Glück." Die Energetikerin Silvia Schwartz berichtet über ihre Arbeit mit Kindern, die Probleme haben

● Klangpädagogik im Einsatz bei Verhaltens-, Teilleistungs- und Lernstörungen Seite 36
Die Erzieherin und Kinesiologin Petra Zurek stellt exemplarisch ihre klangpädagogische Förderarbeit vor

● Weiterbildung Klangpädagogik Seite 40
Am 8. November 2001 beginnt die neue Weiterbildung in Klangpädagogik. Sie umfasst 30 Seminartage im Zeitraum von zwei Jahren und wird wissenschaftlich begleitet

Wir stellen uns vor: Regenbogenhaus - Zentrum für ganzheitliche Pädagogik Seite 42
"Zu uns kommen Familien, deren Kinder oder Jugendliche Lernschwierigkeiten haben oder Verhaltensauffälligkeiten aufweisen."
Konzepte, Methoden und Angebote einer klangpädagogischen Praxis

● Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Klangmassage nach Peter Hess® Seite 43
Aus Österreich hat uns Alexander Beutel einen kurzen Situationsbericht geschickt

Klangmassage in Polen Seite 44
Die von Peter Hess ausgebildete Klangmasseurin Margarete Musiol berichtet über die Klangmassage in Polen

● Klangmassage in Ungarn Seite 45
Die Heilpädagogin Zsusa Radnai hat uns einen Brief über ihre Arbeit mit der Klangmassage in Ungarn geschrieben

● Fachtagung "Klangmassage professionell" Seite 46
Im April 2002 bietet das Institut für Klang-Massage-Therapie eine neue Veranstaltungsform an: die Fachtagung "Klangmassage professionell"

● Termine und Informationen Seite 47
Hier finden Sie aktuelle Seminartermine für Aus- und Weiterbildung in der Klangmassage nach Peter Hess®

Leseprobe 1

"Große Aufgaben liegen vor uns" - Interview mit Peter Hess
Seite 28

Lutz Döring-Linke befragt Peter Hess zu Ursprüngen und Perspektiven der Klangmassage

Was sind die Ursprünge der Klangmassage nach Peter Hess®?

Die Klangmassage ist eine Methode, die ich 1984 aus vielen östlichen Klangerfahrungen für die Anwendung im Westen entwickelt habe. Diese Methode spricht direkt das Natürliche im Menschen an, ist dem Menschen vertraut. Im Osten hat man ja die Vorstellung, dass die Welt und wir Menschen aus kosmischem Klang entstanden sind: Nada Brahma, die Welt ist Klang, der Mensch ist Klang. Auch in der christlichen Welt gibt es übrigens diese Vorstellung: "Am Anfang war das Wort", das heißt also Klang, oder "Gott schuf den Menschen aus Ton".

Was macht eigentlich ihre Wirkungsweise so effektiv?

Die sphärischen Klänge der Klangschalen bringen uns sofort wieder an den Ursprung unseres Werdens, in unsere ursprüngliche Heimat, den Kosmos. Dort kennen wir uns aus, fühlen wir uns wohl, knüpfen wir am ursprünglichen Vertrauen an, kommen zu unserem Urvertrauen zurück.

Und das bringt Sicherheit, macht stark.

Mit dem Klang der Klangschalen einen gesicherten Raum zu bekommen, dies bereitet das Feld für Entwicklung, in dem Neuordnung geschehen kann. Die Klangschale hat in ihrer Klangfülle alle Klänge für den Menschen. Der Mensch Kann sich aus dieser Klangfülle der Klänge bedienen, er nimmt sich, was er in diesem Moment braucht. Der Klang wirkt und fördert dabei gleichzeitig auf allen Ebenen - auf der körperlichen Ebene, auf den feinstofflichen

Ebenen (Aura und Chakren) und auf der psychischen Ebene. Ich kenne keine andere Methode, mit der man dieses in so gesicherter, angenehmer und sanfter Weise erreichen kann.

Wenn jemand die Klangmassage nach Peter Hess® kennen lernen möchte, zu welchem Weg rätst Du?

Es gibt mittlerweile viele Nachahmer meiner Methode, zum größten Teil ohne genügendes Wissen und Erfahrung.

Deshalb sollte man sich vor einer Klangmassage oder vor einem Seminar über die Anbieter informieren.

Die Klangmassage nach Peter Hess® ist geschützt. So kann man dieses Angebot von anderen Anbietern unterscheiden. Wer die Klangmassage nach Peter Hess® anbieten darf, verfügt über eine solide Ausbildung und hat gelernt, die Klangmassage in einem sicheren Rahmen zu geben. Im Institut für Klang-Massage-Therapie ist eine Liste der ausgebildeten Klangmasseure erhältlich. In unserem Institut gibt es mehrere MitarbeiterInnen mit langjährigen Erfahrungen, die von mir autorisiert sind, Seminare zu halten. Wer die Klangmassage kennen lernen möchte, sollte hier ein Einführungsseminar besuchen. Dieses bietet einen erstaunlichen Erfahrungsraum, bringt eine Fülle von Erkenntnissen. Die Seminare werden in ganz Deutschland angeboten und als Teil unserer Ausbildung anerkannt.

Wir bieten auch mehrstündige Veranstaltungen zum ersten kennen lernen der Klangmassage an oder auch Tagesseminare für ErzieherInnen in Kindergärten, die mit Klangschalen und der Klangmassage arbeiten wollen (...)

Leseprobe 2

Wir stellen uns vor: Regenbogenhaus - Zentrum für ganzheitliche Pädagogik
Seite 42

Konzepte, Methoden und Angebote einer klangpädagogischen Praxis

Zu uns kommen Familien, deren Kinder oder Jugendliche Lernschwierigkeiten haben oder Verhaltensauffälligkeiten aufweisen. Sie wurden durch Freunde, Ärzte, Heilpraktiker oder Lehrer auf uns aufmerksam gemacht.

Unser Konzept:

Entspanntes Sehen - Hören - Bewegen und Fühlen sind Grundvorrausetzung für fröhliches und konzentriertes Spielen und Lernen. Eine realistische Wahrnehmung des Gegenübers und eine gute Selbsteinschätzung sind notwendig um eigene Ressourcen entdecken und leben zu können.

Unsere Methoden:

  • Klangmassage und Klangpädagogik nach Peter Hess®
  • Verstehende Jungenarbeit nach dem Hamburger Modell
  • Heilpädagogik
  • Edu-Kinestetik

Unsere zentrale Methode ist die Klangpädagogik. Ihr liegen Erkenntnisse aus Musikforschungen verschiedener traditioneller Richtungen zugrunde. Demnach ist der Mensch in seiner Persönlichkeitsstruktur durch seinen individuellen Klang geprägt.

Ist der Mensch mit sich und seiner Umwelt im EINKLANG, verfügt er über Selbstbewusstsein, fühlt sich glücklich und gesund. Er ist in der Lage das Leben frei und kreativ zu gestalten.
Kinder, Jugendliche und ihre Eltern lassen sich vom Klang berühren.
Berühren macht berührbar.
Durch das intensive Erleben des Klangfeldes durch Wahrnehmungs- und Erfahrungsmöglichkeiten kann Wahrnehmung gefördert - Lernmöglichkeiten erweitert und Stress besser bewältigt werden.

Unser Angebot:

Einzelarbeit mit Kindern und Jugendlichen, die Lernprobleme haben oder leichter lernen möchten, um einen besseren Abschluss zu bekommen.

  • Mit Kindern und Jugendlichen, die Probleme mit dem Selbstbewusstsein haben, sehr unsicher sind, wenig Freunde finden.
  • Mit Kindern und Jugendlichen, die aus Unsicherheit und Hilflosigkeit zugeschlagen haben und ihren Gewaltkreislauf durchbrechen möchten.
  • Mit den begleitenden Eltern zur Entspannung.

Gruppenarbeit

  • Wahrnehmungstraining "Leichter Lernen" für Kindergartenkinder zur Vorbereitung auf die Schule.
  • Wahrnehmungstraining "Leichter Lernen" für Schulkinder.
  • Streit- und Gesprächstraining für Jungen und junge Erwachsene in Kleingruppen bis zu drei Teilnehmern- und Trainingsgruppen bis zu sechs Teilnehmern.
    Unsere Therapiegruppen haben zwischen neun und zwölf Teilnehmer, sie werden gemeinsam von einem Pädagogen und einem Kinder- und Jugendpsychotherapeuten geleitet.
  • Jungen spielen große chinesische TAM-TAM Gongs
  • Gruppen für Jungen, die Spaß haben an ausdrucksvollen und Eindruck machenden Klängen und Instrumenten (...)

 

Partner des Fachverbands

peter-hess-zentrum  hess-klangkonzepte  klangpaedagogik  phi  verlag  

Mitgliedschaft im Fachverband