Ulrich Krause & Beate van Dülmen

Klangmethoden in der Pädagogik – von der Kindertagesstätte bis in die Schule, Ulli Krause & Beate van Dülmen

Vorschule schon mit 2 Jahren? Die Kritik von Entwicklungspsycholgen ist massiv. Das geht zulasten spielerischer Elemente, in der Kinder sich entwickeln können, einen Raum für eigene Erfahrungen und Bedürfnisse finden. Hier kann die Klangpädagogik mit praxiserfahrenen Settings eine sinnvolle Unterstützung sein. Die beiden erfahrenen Erzieherinnen und Ausgebildete in der Klangpädagogik Beate van Dülmen und Ulrike Pietsch werden in diesem Workshop Interessantes vorstellen und den Teilnehmern diese Erfahrungen praktisch vermitteln. Auch für den Übergang von der Kita in die Grundschule liegen gute Konzepte vor. Ergänzt wird dies durch Ulrich Krause, der als ehemaliger Lehrer und wissenschaftlicher Mitarbeiter am PHI den Einsatz von Klangschalen besonders in der Oberstufe entwickelt hat.

Ein Workshop, der für Erzieher, Lehrer, Eltern und Großeltern interessant ist, zumal die Elemente auch im familiären Bereich anzuwenden sind.

 

Ulrich Krause

Ulrich Krause
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Peter Hess® Institut. Zudem ist er Ansprechpartner für den Studiengang „Bachelor of Science Komplementäre Methoden/Klang-Resonanz-Methode. Seit 2015 autorisierter Ausbilder in der Peter Hess®-Klangmassage und den Peter Hess®-Klangmethoden. Er ist Vorstandmitglied des Europäischen Fachverbandes Klang-Massage-Therapie e.V.

 

Beate van Dülmen

Beate van Dülmen
ist Erzieherin mit mehr als 25-jähriger Berufserfahrung (Schwerpunkt: integrative Arbeit mit Kindern) und freiberuflich tätig im Bereich Lern- und Lebensberatung sowie Klangarbeit, Autorin. Peter Hess®-Klangpädagogin und seit 2012 autorisierte Ausbilderin in der Peter Hess®-Klangmassage und den Peter Hess®-Klangmethoden.

Mitgliedschaft im Fachverband

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok