Workshop mit Rosemarie Bleil

Klangangebote in Pflege (u.a. in der Palliativpflege) und bei Demenz

Als ich 2011 erstmals im BRK Rosenheim, einer stationären Einrichtung mit 180 Bewohnern, ein Klang-Projekt mit 22 Mitarbeitern durchführte, war das eine kreative Reise im Pflegebereich.
Die positiven Auswirkungen der Klänge und der sanften Peter Hess®-Klangmassage haben mittlerweile Einzug in Altenheimen, ambulanten Pflege, Tagespflege und in der privaten Begleitung zu Hause gehalten. Sie sind zu einem qualitativ hochwertigen Angebot für Senioren geworden – egal ob bei körperlichen Einschränkungen oder bei Demenz. Einige Altenpflegeschulen und Fortbildungsinstitute wie z.B. die „Singliesl“ oder der Verein „Wir sind Altenpflege“ bieten regelmäßig Klang-Fachfortbildungen für Betreuung an.

Die positiven Auswirkungen des gezielten Einsatzes der Klangmethoden wurden jahrelang mit Kennzahlen versehen, sodass nachgewiesen werden konnte, dass die Gabe von Abführmitteln um 40 Prozent, die von Psychopharmaka um 35 Prozent reduziert werden konnte. Die wohltuende Begleitung mit Klangschalen hatte zugleich auch positive Auswirkungen auf das Stresserleben der Mitarbeiter, denn während der Klangangebote erleben auch sie eine Zeit der Ruhe. Dies spiegelte sich in einem Rückgang der Krankheitstage und einer spürbar entspannteren Arbeitsatmosphäre.

Sich wieder spüren und fühlen ist für Senioren mit Demenz sehr wichtig. So werden Klangangebote im Rahmen von Gruppen- und Einzelangeboten gezielt genutzt, um die Betroffenen über sinnliche Erfahrung zu erreichen – unabhängig vom Grad der Demenz. D.h. die Klänge dienen hier als nonverbales Kommunikations- und Ausdrucksmittel, sie schenken Momente des Wohlgefühls und der Entspannung. Denn wie Dr. Udo Baer vom Institut für Gerontopsychiatrie (IGP) sagt: Das Herz wird nicht dement!

Im Pflegebereich reicht der Einsatz spezieller Klangangebote von Prophylaxen (wie bei Obstipation, Kontrakturen, Pneumonie) über Schmerzen bis hin zu Schlaflosigkeit oder Lymphdrainage. In der Palliativbegleitung werden Klang-Settings zum Loslassen durchgeführt, Erinnerungen nochmals erlebt, Abschied von der Familie gestaltet oder die Finalphase sanft begleitet.

In diesem Workshop erhalten Sie zu all diesen Aspekten der Klanganwendung innerhalb der Pflege Einblicke und erste Praxisanregungen.

 

Rosemarie Bleil

Rosemarie Bleil
Examinierte Altenpflegerin, Sozialmanagement, Gerontologin, Peter Hess®-Klangpädagogin in Pflege, Demenz und Palliativbegleitung. Seit 2013 autorisierte Ausbilderin in den Peter Hess®-Klangmethoden.

Mitgliedschaft im Fachverband

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok